Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap

Volltextsuche

Wappen Borstel-Hohenraden Wappen Ellerbek Wappen Kummerfeld Wappen Prisdorf Wappen Tangstedt
Amt Pinnau Metropolregion Hamburg
Schrift
Kontrast




Starke Verkehrsbehinderungen, z. T. mit Vollsperrungen, in der Zeit vom 14.11.2017 bis 28.02.2018 aufgrund von Bauarbeiten in Ellerbek, Krönkampsweg, Gooshornweg, Wilhornstwiete, Moorkampsweg, Waldhofstraße 10.11.2017 


Starke Verkehrsbehinderungen, z. T. mit Vollsperrungen, in der Zeit vom 14.11.2017 bis 28.02.2018 aufgrund von Bauarbeiten in Ellerbek, Krönkampsweg, Gooshornweg, Wilhornstwiete, Moorkampsweg, Waldhofstraße

Vom 14.11.2017 bis 28.02.2018 werden in Ellerbek in den Straßen „Krönkampsweg“, „Gooshornweg“, „Wilhornstwiete“, „Moorkampsweg“, „Waldhofstraße“ Telekommunikationsleitungen verlegt werden. Teils wird in offener Bauweise, in Gräben, teils im Horizontalbohrverfahren gearbeitet.

Mit diesen Arbeiten sind auf dieser Strecke erhebliche, unvermeidbare Verkehrsbehinderungen verbunden.

Der „Krönkampsweg“ wird an der Einmündung „Rugenbergener Straße“ (K 5) für Fahrzeuge aller Art, ausgenommen Fußgänger und Radfahrer voll gesperrt .

Im „Goosmoorweg“ ist ab der Einmündung „Achter de Höf“ der Geh- und Radweg im Bereich der Arbeitsstellen ist gesperrt, ein Notweg wird über die Fahrbahn eingerichtet.

Die „Willhornstwiete“ ist von „Willhornsweg“ bis „Moorkampsweg“ voll gesperrt, Fußgänger und Radfahrer können passieren.

Eine Umleitung wird über die „Rugenbergener Straße“ (K 5), „Hauptstraße“ (K 5), „Kellerstraße“ (K 5), „Pinneberger Straße“ (L 99) geführt und ausgeschildert.

Es ist sichergestellt, daß die Schulkinder als Fußgänger oder per Rad die „Hermann-Löns-Schule“ gefahrlos erreichen und verlassen können.

Auch den ortskundigen Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, die ausgewiesene Umleitung zu nutzen.

Das beauftragte Bauunternehmen bemüht sich, die Bauzeit zu verkürzen, sodaß auch die Beeinträchtigungen nicht so lange dauern; allerdings sind Verzögerungen aus Witterungs- oder technischen Gründen nicht ausgeschlossen.