Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap

Volltextsuche

Wappen Borstel-Hohenraden Wappen Ellerbek Wappen Kummerfeld Wappen Prisdorf Wappen Tangstedt
Amt Pinnau Metropolregion Hamburg
Schrift
Kontrast




Leserbrief an die Pinneberger Zeitung zum Artikel „Rellingen: Neues Design für neue Kollegen“ 04.12.2007 07.12.2007 


 

Liebe Leser der Pinneberger Zeitung!

Ich bin einer der Provinzler, der im Rellinger Rathaus Unterschlupf finden soll. Ich arbeite nämlich beim Amt Pinnau. Als ich den Artikel in der Zeitung sah, hatte ich mich gefreut: „Wir stehen in der Zeitung!“. Nachdem ich ihn gelesen hatte, habe ich ihn nicht verstanden. Da war ein Wort drin, das ich nicht kannte: „Provinzler“. „Wer hat denn das schwierige Wort verwendet?“ fragte ich ganz erstaunt meinen Kollegen. „Das war der Journalist,“ war seine spontane Antwort. Nun hatte ich das Dilemma – zwei Worte an einem Tag, die ich beide noch nicht kannte: „Provinzler“ und „Journalist“! Ich kam aus dem Staunen gar nicht heraus und fühlte mich überfordert. „Was mach ich nur?“ fragte ich einen anderen Kollegen. „Nimm’s humoristisch, ich weiß das auch nicht,“ war seine Antwort.

„Da haben wir den Salat“ rief eine Kollegin mir zu. „Zeitung lesen ist doch nicht gut. Das verwirrt nur.“

Ich hatte aber nicht aufgegeben und blätterte tapfer in den Zeitungen des Tages. Ich fand den Hinweis, dass das Internet viele Fragen beantworten würde. Also „googelte“ ich und fand folgende Einträge bzw. Zitate:

Provinzler
Bedeutungen:

[1] abwertend: Mann, der vom Lande oder aus einem kleinen Dorf kommt und schnell ins Staunen gerät, wenn er in eine fremde, für seine Verhältnisse sehr große Stadt reist.

[2] abwertend: Mann, welcher nicht auf dem neusten Stande der Technik oder des Allgemeinwissens ist; oft aus dem Grunde von [1]. Der Übergang hier kann also fliessend bzw. erst gar nicht vorhanden sein.

Journalist

= Ein Mann, der die eine Hälfte des Lebens damit verbringt, über Dinge zu schreiben, von denen er nichts weiß und die andere Hälfte, nicht über Dinge zu schreiben, die er genau weiß.
Robert Lembke (1913-89), dt. Fernsehmoderator u. Journalist, 1949-60 Chefredakteur u. Fernsehdirektor Bayer. Rundfunk

Humoristisch

Wenn man das Leben wirklich ernst nimmt, fängt man an zu lachen – nimmt man es humoristisch, dann wird einem ernst zumute. Am besten, man lächelt unter Tränen, und drückt ein Auge zu, so lange, bis einem beide Augen zugedrückt werden. Ernst Woldemar Sacks, (1866 - 1929), deutscher Musiker und Schriftsteller

Was soll uns diese kleine Posse sagen? fragte sich jetzt der Leser. Ist doch ganz einfach: Manchmal ist es nicht gut, der Journalistendefinition von Karl Kraus (1874-1936, östr. Kritiker, Satiriker, Essayist u. Dramatiker) zu folgen: „Journalist ist einer, der nachher alles vorher gewußt hat.“

Dieser Artikel hat Mitarbeiter des Amtes Pinnau, einer Verwaltung die sieben Gemeinden mit fast 21.000 Einwohnern verwaltet, betroffen gemacht, als Provinzler bezeichnet zu werden. Das Amt Pinnau ist größer als manch eine hauptamtlich verwaltete Kommune. Die Menschen, die im Amtsbereich wohnen, sind allemal keine Provinzler. Seit über 20 Jahren arbeite ich für sie. Ich weiß wovon ich spreche.

Michael Hirsekorn
Leitender Verwaltungsbeamter
des Amtes Pinnau
m.hirsekorn@amt-pinnau.de